Interessantes

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) ist bundesweit seit Januar 2018 ein neues Beratungsangebot für Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohte Menschen. Insgesamt gibt es über 500 Stellen. Ratsuchende können sich mit allen Anfragen an eine EUTB-Beratungsstelle vor Ort wenden. Jede EUTB ist Ansprechpartnerin für alle Anfragen und für alle Beeinträchtigungsformen.

 

Förderung der EUTB

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung EUTB wurde auf Grundlage des § 32 Sozialgesetzbuch IX nach der Förderrichtlinie zur Durchführung der „Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung“ für Menschen mit Behinderungen (Bekanntmachung des BMAS vom 30. Mai 2017) 2018 eingeführt und wird  durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) finanziell gefördert.

https://www.gemeinsam-einfach-machen.de/GEM/DE/AS/Umsetzung_BTHG/EUTB/EUTB_node.html